Zum Lesen der Reportagen und Porträts, erschienen in Der Tagesspiegel,
tageszeitung, GEO und Das Magazin klicken Sie bitte auf die Titelzeilen!

Und wer bin dann ich?
Antina hat das Herz eines anderen Menschen bekommen. Erst war es die Chance zum Überleben. Dann wurde es schwer. Dann wurde es
"so verrückt, was da passiert".
Ein H löst Alarm aus
Doris Reifarth stottert. Ihr großer Plan ist, stets gleich zu sagen, was mit ihr los ist. Sie nimmt es sich vor, aber dann lässt sie es doch.
 
 
Gefährliche Seilschaften
Es ist höchste Zeit. Das Streulicht der Abenddämmerung verhüllt die Kontraste des schroffen Felsens. Seit dem frühen Morgen sind sie am Berg unterwegs. Robert voran, Daniela ihm auf der Spur. Obwohl er eigentlich gar keine Spur hinterlässt. Jedenfalls nichts, was ihr das Klettern erleichtert.
Zu dritt allein
Vater, Mutter, Kind - so einfach wäre das. Aber so einfach ist es oft nicht mehr. Nach Scheidungen gibt es nicht selten Streit, Wut und verzweifelte Zweikämpfe zwischen den Eltern. Dann ist Hilfe von außen nötig: Wer darf wen wann sehen?
Sein Rohheitsgebiet
Er müsse Gewalt aushalten, sagt Felix Neumann, Berliner Polizist: "Sie gehört zu meinem Beruf." Aber direkt vor die Tür, an der er klingelt, stellt er sich längst nicht mehr - es könnte geschossen werden.
Der Wegwerfmann
Eingestellt, entlassen, eingestellt, entlassen: Herr X ist seit Jahren Leiharbeiter wie 900.000 andere in Deutschland auch. Das heißt: dauernde Unsicherheit, geringer Lohn. "Ich fühle mich wie ein moderner Sklave", sagt er.
Die Unausweichliche
Sie beschert der Stadt noch einen Superlativ, ist die größte in ganz Deutschland. Doch das Verhältnis der Berliner zu ihrer Straßenbahn ist gestört. Das merkt auch Fahrer Andreas Völbel auf seiner M13. Es gibt immer mehr Unfälle - und Anfälle.
Die Parkwächter
Bürgerbeteiligung hieß die Devise. Wir machen das anders als bei Stuttgart 21! Deshalb dürfen in Berlin die Anwohner über die Zukunft des Mauerparks mitreden. Und das wollten viele. Wie sich ein ehrgeiziges Projekt verhedderte.
Die Grenzen der Liebe
Der Tag, der ihr glücklichster sein soll, ist gleichzeitig ihr traurigster: Eine Braut, die vom Golan nach Syrien heiratet, darf nie mehr in ihre israelisch besetzte Heimat zurückkehren. Die Geschichte eines Familiendramas im langen Schatten des Nahostkonflikts.
Berliner Irrfahrt
Immer wieder höchste Schadensklasse: Die hauptstädtischen Autofahrer fallen dadurch auf, dass sie gar nicht Auto fahren können. Fahrlehrer Bungs ahnt, warum das so ist.
"Lass dich nicht erschießen"
Geh da nicht hin, bettelte seine Mutter. Aber Martin Augustyniak blieb stur. Und ging. Nach Aghanistan. In den Krieg. Am 2. April 2010 bekam sie die Todesnachricht.
Schule der Ängste
Auf einmal wird öffentlich darüber gesprochen: Schüler mit Migrationshintergrund mobben andere Schüler. Deutschenfeindlichkeit heißt das Reizwort. Viele Berliner Lehrer plagen nun Sorgen: Ist das nicht ein Kampfbegriff der Rechten?
Blau ist die Hoffnung
Hertha-Fan Susan Sangel hat gelitten und gepfiffen und Wut gehabt. Trotz des Abstiegs ist sie doch wieder im Hertha-Fieber. Sie träumt vom zweiten Zweitliga-Sieg am heutigen Abend und vom direkten Wiederaufstieg.
Das Geschäft des Lebens
Sie sprechen von Welt und meinen den Pott. In Elli Altegoers Tante-Emma-Laden finden die Kunden ein Ruhrgebiet, wie es früher mal war. Und zeigen nebenbei, wie sie funktionieren könnte, die neue Minderheitsregierung im großen Nordrhein-Westfalen: miteinander reden.
Die Altstimmen
Ihr Chor muss nicht perfekt sein. Das ist das Schöne, deswegen gehen sie hin. Sie alle sind über 60. Im Leben haben sie kaum gesungen, waren damit beschäftigt, sich anderweitig Gehör zu verschaffen. Auftreten? "Das können wir nicht!" Heute tun sie es doch - zur Fête de la Musique.
Frontmann im Kampf
gegen Armut
Interviews, Talkshows - und manchmal Rockmusik: Ulrich Schneiders Zuhause ist die Bühne. Der Geschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes ist Lobbyist in Sachen Armut. Sein Geheimnis: Man muss sich davon berühren lassen.
Bühne der Freiheit
"An diesem Tag gingen alle Menschen in dieselbe Richtung", sagt eine, die dabei war. "Gegen den Druck." Die Großdemonstration am 4. November 1989 auf dem Alexanderplatz war die Generalprobe zur Wende - auch für die Mitarbeiter des Deutschen Theaters: Statt zu spielen, machten sie plötzlich ihre Vorstellungen wahr.
Frau Reinke
und das deutsche Volk

Sie war arbeitslos, eine von fünf Millionen. Elke Reinke kandidierte für die Linke - und schaffte es als erste Hartz-IV-Empfängerin in den Bundestag. Die Leute fanden sie toll, die Partei eher peinlich: Noch einmal soll sie nicht ins Parlament. Ein Lehrstück über kleine und große Politik.
Die Stimmaufgabe
Am 7. Mai 1989 wurde die letzte Kommunalwahl der DDR inszeniert - und erstmals wurde von Betrug gesprochen. In den 20 Jahren danach gab es viele freie Wahlen, aber betrogen kommt man sich in einigen Orten immer noch vor - zum Beispiel in Zuchau in Sachsen-Anhalt.
Es ist angerichtet
Sie versorgt eine Million Arme in Deutschland mit günstigen Lebensmitteln. Trotzdem muss sich Sabine Werth, Chefin der Berliner Tafel e. V., in letzter Zeit oft Vorwürfe anhören: Sie verteile Almosen, anstatt Probleme zu lösen - und verhindere so eine Revolte.
Das Sprengstofflager
"Bitte schön, hier haben Sie Ihr Leben zurück." Das denkt Silvia Oberhack jedes Mal, wenn sie Menschen ihre Stasiakten überreicht. Sie arbeitet bei der Birthlerbehörde. Mehr als 1,6 Millionen wollten bisher ihre Akten lesen.
D s deu sche H us
In den Kulturhäusern der DDR tanzten, dichteten, flirteten die Arbeiter und Bauern. Dann kam die Wende, man hatte nun anderes zu tun, die Häuser schlossen, bis auf wenige. Über die Leerstellen einer Form, die keinen Inhalt mehr hat.
Kapitaler Ernst
Einmal im Monat, seit 18 Jahren, hält Gregor Böckermann Mahnwache vor der Zentrale der Deutschen Bank. Er will so lange damit weitermachen, "bis der Kapitalismus abgeschafft ist". Nun scheint es so weit zu sein.
. Das Grenzenlos
. Born to run
. Leipzigs Kirchenschliff
. Schmidts Tänze
. In Zuversichtweite
. Die Prinzessin der Seide
. Willys Wahrheit
. Die Autokratin
. Schuld und Schulden
. Rennen auf der Stelle
. Rudi wer?
. Ein Monat voller Montage
. Jeder Stein ist ein Überlebender
. Die Akte Mensch
. Menschen
. Die Erinnerung läuft Sturm
Impressum Datenschutz